Lederhaut

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lederhaut (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Lederhaut

die Lederhäute

Genitiv der Lederhaut

der Lederhäute

Dativ der Lederhaut

den Lederhäuten

Akkusativ die Lederhaut

die Lederhäute

[1] Schematische Darstellung der menschlichen Lederhaut
[2] ① → Position der Lederhaut am menschlichen Auge

Worttrennung:

Le·der·haut, Plural: Le·der·häu·te

Aussprache:

IPA: [ˈleːdɐˌhaʊ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lederhaut (Info), Lautsprecherbild Lederhaut (Info)

Bedeutungen:

[1] Anatomie, Dermatologie: die bei Menschen und Wirbeltieren unter der Epidermis liegende, zähe, elastische Hautschicht
[2] Anatomie, Ophthalmologie: den Augapfel umgebende Haut

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Leder und Haut

Synonyme:

[1] Corium
[2] Sklera, weiße Augenhaut

Oberbegriffe:

[1, 2] Hautschicht, Haut

Holonyme:

[1] Cutis, Kutis

Beispiele:

[1] Das nicht durchblutete Hautstück liegt mit der Innenseite nach oben; deutlich sichtbar sind die Verästelungen des in der sogenannten Lederhaut verlaufenden Nervs.[1]
[1] Vor allem das Netzwerk aus Kollagen- und Elastinfasern in der Lederhaut, das der Haut ihre Reißfestigkeit und Elastizität verleiht, gerät dann mehr in Mitleidenschaft.[2]
[1] Polypeptide dringen bis zur Lederhaut vor und geben dort den kollagenbildenden Zellen ein Signal, mehr Kollagen und Elastin zu produzieren - die Lederhaut wird dicker, fester, weicher.[3]
[2] Die Lederhaut schützt das Auge vor Verletzungen.
[2] Im Innern des Augapfels, der nach vorn durch die Hornhaut, von etwa der Mitte ab durch die Lederhaut abgeschlossen wird, befindet sich außer dem gallertartigen Glaskörper und der Linse eine eiweißhaltige Flüssigkeit, …[4]
[2] Für die Tarnung des Blicks würden Affen wertvolle Stoffwechselenergie aufwenden, um die Lederhaut rings um die Iris zu trüben.[5]

Wortbildungen:

Substantiv: Lederhautentzündung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lederhaut
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lederhaut
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lederhaut
[1] The Free Dictionary „Lederhaut
[1, 2] Duden online „Lederhaut

Quellen:

  1. Wolfgang Blum: Flammender Schmerz. In: Zeit Online. 6. August 1993, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Oktober 2015).
  2. Birgit Herden: Der Sinn der Haut. Berührung. In: Zeit Online. Nummer 4/2015 (Zeit Wissen), 4. August 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Oktober 2015).
  3. Jörg Zittlau: Wie die Haut das Runzeln vergisst. In: Welt Online. 25. Juni 2011, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 30. Oktober 2015).
  4. Helmut Holscher: Der grüne Star, ein tückisches Leiden. In: Zeit Online. 15. August 1975, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Oktober 2015).
  5. Menschenaffen tarnen das "Weiße" im Auge. Überlebenswichtiger Schutz der Primaten vor Raubtieren. In: Welt Online. 12. Mai 2001, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 30. Oktober 2015).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lederhut