Laryngitis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Laryngitis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Laryngitis

die Laryngitiden

Genitiv der Laryngitis

der Laryngitiden

Dativ der Laryngitis

den Laryngitiden

Akkusativ die Laryngitis

die Laryngitiden

Worttrennung:

La·ryn·gi·tis, Plural: La·ryn·gi·ti·den

Aussprache:

IPA: [laʁʏŋˈɡiːtɪs]
Hörbeispiele:
Reime: -iːtɪs

Bedeutungen:

[1] Medizin: Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes, verbunden mit Husten und Heiserkeit oder Verlust der Stimme

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Larynx und dem gebundenen Lexem -itis zur Bezeichnung von Entzündungskrankheiten[1]

Synonyme:

[1] Kehlkopfentzündung

Oberbegriffe:

[1] Atemwegserkrankung, Entzündung, Krankheit

Unterbegriffe:

[1] Akute Laryngitis, Chronische Laryngitis, Laryngitis gastrica, Laryngitis glottica, Tuberkulöse Laryngitis

Beispiele:

[1] Je nachdem wo sich die Erreger ansiedeln, unterscheidet man zwischen einer Rachenschleimhautentzündung (Pharyngitis), Stimmband- oder Kehlkopfentzündung (Laryngitis) oder einer Mandelentzündung (Angina tonsillaris oder Tonsillitis).[2]
[1] Netrebko hat Laryngitis, Villazón den Blues, und wegen einer zu langen Probe von Gérard Depardieu und Riccardo Muti war das Publikum der Zarzuela-Gala zu einer zusätzlichen halben Stunde Seitenblicken im Foyer gezwungen.[3]
[1] Aber wenn es gilt, Antisemitismus zu verurteilen, hat Frankreich Laryngitis (Kehlkopfentzündung).[4]
[1] Einmal, es war 1956, konnte Dick wegen einer Laryngitis nicht sprechen, dabei sollte er eine ungefähr halbstündige Rede halten.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bakterielle, eitrige, ödematöse, subglottische, ulzeröse, virale Laryngitis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Laryngitis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laryngitis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLaryngitis
[1] The Free Dictionary „Laryngitis
[1] Duden online „Laryngitis

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 795, Eintrag „Laryngitis“ und Seite 662, Eintrag „…itis“.
  2. Carsten Scheibe: Frosch im Hals. Scheibes Kolumne. In: stern.de. 24. Juni 2004, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 1. Juli 2012).
  3. wawe/mus/sin: Singen in Salzburg: Stars von der Ersatzbank. In: DiePresse.com. 10. August 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 1. Juli 2012).
  4. Thomas Vieregge: Die Rückkehr des Antisemitismus: "Hemmschwelle ist gesunken". In: DiePresse.com. 4. April 2002, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 1. Juli 2012).
  5. "Ich fand Dick einfach umwerfend". In: Zeit Online. Nummer 04/1969, 24. Januar 1969, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. Juli 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Laryngalis