Landsitz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landsitz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Landsitz

die Landsitze

Genitiv des Landsitzes

der Landsitze

Dativ dem Landsitz
dem Landsitze

den Landsitzen

Akkusativ den Landsitz

die Landsitze

Worttrennung:

Land·sitz, Plural: Land·sit·ze

Aussprache:

IPA: [ˈlantˌzɪt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landsitz (Info)

Bedeutungen:

[1] größeres Anwesen auf dem Land

Herkunft:

Determinativkompositum, aus den Substantiven Land und Sitz

Beispiele:

[1] „Cecilienhof war erst 1917, ein Jahr vor dem Ende des Ersten Weltkriegs, fertig gestellt worden, ein Landsitz mit 176 Räumen im überladenen Tudor-Stil: lauter Erker, ein Wald von Schornsteinen, efeuumschlungene Fachwerkfassaden.“[1]
[1] „Eine andere trifft den Sohn einer reichen Witwe, die vor den Unruhen im Zarenreich auf einen Landsitz nahe bei Tewjes Dorf geflohen ist.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Landsitz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landsitz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Landsitz
[*] The Free Dictionary „Landsitz
[1] Duden online „Landsitz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandsitz

Quellen:

  1. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 166.
  2. Jakob Hessing: Der jiddische Witz. Eine vergnügliche Geschichte. Beck, München 2020, ISBN 978-3-406-75473-9, Seite 90.