Landesherr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landesherr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Landesherr

die Landesherren

Genitiv des Landesherren

der Landesherren

Dativ dem Landesherren

den Landesherren

Akkusativ den Landesherren

die Landesherren

Worttrennung:

Lan·des·herr, Plural: Lan·des·her·ren

Aussprache:

IPA: [ˈlandəsˌhɛʁ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landesherr (Info)

Bedeutungen:

[1] Regent eines Landes

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Land und Herr sowie dem Fugenelement -es

Weibliche Wortformen:

[1] Landesherrin

Oberbegriffe:

[1] Herr

Beispiele:

[1] „Die Jagdvergnügungen der adligen Landesherren werden in der Literatur immer wieder als gefährliches Eindringen beschrieben, sobald eine liminale Zone im Verfolgungseifer überschritten wird.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Landesherr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landesherr
[*] canoo.net „Landesherr
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLandesherr
[*] The Free Dictionary „Landesherr
[1] Duden online „Landesherr

Quellen:

  1. Klaus-Michael Bogdal: Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. Suhrkamp, Berlin 2011, ISBN 978-3-518-42263-2, Zitat Seite 133.