Landesdurchschnitt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landesdurchschnitt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Landesdurchschnitt

die Landesdurchschnitte

Genitiv des Landesdurchschnittes
des Landesdurchschnitts

der Landesdurchschnitte

Dativ dem Landesdurchschnitt
dem Landesdurchschnitte

den Landesdurchschnitten

Akkusativ den Landesdurchschnitt

die Landesdurchschnitte

Worttrennung:

Lan·des·durch·schnitt, Plural: Lan·des·durch·schnit·te

Aussprache:

IPA: [ˈlandəsˌdʊʁçʃnɪt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landesdurchschnitt (Info)

Bedeutungen:

[1] mittlerer, landesweiter Wert

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Land und Durchschnitt sowie dem Fugenelement -es

Oberbegriffe:

[1] Durchschnitt

Beispiele:

[1] „Eine Untersuchung zur Häufigkeit von Krebserkrankungen aus diesem Jahr fand heraus, dass die Wahrscheinlichkeit in Taranto bis zu 190 Mal höher ist als im Landesdurchschnitt.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Landesdurchschnitt“ (Korpus)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landesdurchschnitt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandesdurchschnitt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Landesdurchschnitt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Landesdurchschnitt

Quellen:

  1. Der rosa Staub, der den Tod bringt. In: Welt Online. ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 15. Juni 2015).