Zum Inhalt springen

Laderampe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Laderampe (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ die Laderampe die Laderampen
Genitiv der Laderampe der Laderampen
Dativ der Laderampe den Laderampen
Akkusativ die Laderampe die Laderampen
[1] Haus mit Laderampe

Worttrennung:

La·de·ram·pe, Plural: La·de·ram·pen

Aussprache:

IPA: [ˈlaːdəˌʁampə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Laderampe (Info)

Bedeutungen:

[1] Rampe, an/mit der Straßenfahrzeuge oder Güterwagen be- und entladen werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs laden und dem Substantiv Rampe mit dem Gleitlaut -e-

Oberbegriffe:

[1] Rampe

Beispiele:

[1] „Im Endbahnhof Wendelsheim gab es eine Laderampe für militärische Zwecke, die auch gelegentlich von den Bundeswehr- und US-Stützpunkten im Raum Mörsfeld/Kriegsfeld/Gerbach genutzt wurde.“[1]
[1] „Dorcus half ihm, sie bis an die Laderampe des Lastwagens zu schaffen.“[2]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Laderampe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laderampe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Laderampe
[1] The Free Dictionary „Laderampe
[*] Duden online „Laderampe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLaderampe

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Wiesbachtalbahn
  2. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (Originaltitel: MacAfee county, übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 258 (englische Originalausgabe 1970).