Ladeluke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ladeluke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ladeluke

die Ladeluken

Genitiv der Ladeluke

der Ladeluken

Dativ der Ladeluke

den Ladeluken

Akkusativ die Ladeluke

die Ladeluken

Worttrennung:

La·de·lu·ke, Plural: La·de·lu·ken

Aussprache:

IPA: [ˈlaːdəˌluːkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ladeluke (Info)

Bedeutungen:

[1] Luke, durch die Fracht ein- oder ausgeladen werden kann

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs laden und dem Substantiv Luke sowie den Gleitlaut -e-

Oberbegriffe:

[1] Luke

Beispiele:

[1] „Wir beide standen bei den Ladeluken und wippten ein Fass Teer, das auf Deck stand, und übergaben es den Männern auf dem Floß, wobei wir ihnen herzlich Erfolg für ihr Unternehmen wünschten.“[1]
[1] „Nach weiterem Nachfragen gab der [Beschwerdeführer] an, sie wären einmal angehalten worden, worauf der Schlepper und die Polizei die Ladeluke des Lkws geöffnet hätten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Ladeluke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ladeluke
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ladeluke
[*] The Free Dictionary „Ladeluke
[1] Duden online „Ladeluke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLadeluke

Quellen:

  1. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 71f. Englisches Original 1843.
  2. Erkenntnis des österreichischen Asylgerichtshofs vom 1. März 2010