Lackel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lackel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Lackel

die Lackel

Genitiv des Lackels

der Lackel

Dativ dem Lackel

den Lackeln

Akkusativ den Lackel

die Lackel

Alternative Schreibweisen:

Lackl

Worttrennung:

La·ckel, Plural: La·ckel

Aussprache:

IPA: [ˈlakl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -akl̩

Bedeutungen:

[1] Umgangssprache, vorwiegend in Österreich und Bayern verwendet: ein unbeholfener, ungesitteter, leicht grober Mann
[2] Umgangssprache, vorwiegend in Österreich und Bayern verwendet: ein einfältiger, eventuell auch hochmütiger Mann

Beispiele:

[1] "In der Literatur wird der Begriff Lackel von volkstümlichen Dichtern des süddeutschen Sprachraums wie Peter Rosegger, Johann Nestroy und Ludwig Thoma häufig verwendet."[1]

Wortbildungen:

[*] Bärenlackel, Bauernlackel, Kraftlackel, Mistlackel, Mordslackel, Quadratlackel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lackel
[1, 2] Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 6. Nachdruck der 1. Auflage. Klett, Stuttgart u.a. 1997, ISBN 3-12-570600-9, Artikel „Lackel“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lackel

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Lackel