Labsal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Labsal (Deutsch)[Bearbeiten]

Icon tools.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutung 2 wegen unterschiedlicher Herkunft ausgliedern

Substantiv, n, f[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Labsal die Labsal

die Labsale

Genitiv des Labsals
des Labsales
der Labsal

der Labsale

Dativ dem Labsal der Labsal

den Labsalen

Akkusativ das Labsal die Labsal

die Labsale

Worttrennung:

Lab·sal, Plural: Lab·sa·le

Aussprache:

IPA: [ˈlaːpˌzaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Labsal (Info)

Bedeutungen:

[1] Erfrischung, Wohltat (etwas, das jemanden körperlich und/oder seelisch aufbaut)
[2] Schifffahrt: Konservierungsmittel für Tauwerk aus Naturfaser

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch labesal,[1][2] Ableitung vom Stamm des Verbs laben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -sal
[2] vom Niederländischen lapsalven → nl, „mit einem Lappen ab- oder einreiben“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Labe, Erfrischung, Erholung, Erquickung, Wohltat

Beispiele:

[1] Davon schenkte der Lehrbursche ein Gläschen voll; das setzte das Schneiderlein stracks an den Mund und schlurfte die Luft begierig hinunter, als ein angenehmes Labsal. (E.T.A. Hoffmann, Meister Floh, 6. Abenteuer, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] Denn seit das Feuer mir / So nahe kam: dünkt mich im Wasser sterben / Erquickung, Labsal, Rettung, - Doch Ihr seid / Ja nicht ertrunken: ich, ich bin ja nicht / Verbrannt. (Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] Ach, Herr Fagin, Ihr Anblick ist Labsal für Verschmachtende! (Charles Dickens, Oliver Twist, 26. Kapitel, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] Dieser Urlaub ist Labsal für meine Seele.
[1] Deine Worte sind Labsal für meine Ohren, sowas höre ich gerne!
[2] Eine große Dose Labsal reicht, um alles Tauwerk an Bord einmal einzustreichen und so zu konservieren.

Wortbildungen:

erlaben, laben, Labung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Labsal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Labsal
[*] canoonet „Labsal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLabsal
[1] The Free Dictionary „Labsal
[1] Duden online „Labsal
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In zehn Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. 5. Band Impu–Leim, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-04783-6, DNB 965408787

Quellen:

  1. Duden online „Labsal
  2. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Labsal“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: labsalben