Kunstfälscher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kunstfälscher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kunstfälscher

die Kunstfälscher

Genitiv des Kunstfälschers

der Kunstfälscher

Dativ dem Kunstfälscher

den Kunstfälschern

Akkusativ den Kunstfälscher

die Kunstfälscher

[1] der Kunstfälscher Konrad Kujau

Worttrennung:

Kunst·fäl·scher, Plural: Kunst·fäl·scher

Aussprache:

IPA: [ˈkʊnstˌfɛlʃɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kunstfälscher (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, welche Werke andere Künstler unter schlechter Absicht nachahmt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kunst und Fälscher

Weibliche Wortformen:

[1] Kunstfälscherin

Oberbegriffe:

[1] Fälscher

Beispiele:

[1] Der Kunstfälscher machte keine Fehler.
[1] „Jener zu sechs Jahren Haft verurteilte deutsche Kunstfälscher namens Wolfgang Beltracchi, der in diesen Wochen ein Selbstvermarktungs-Feuerwerk nach dem anderen zündet und seine grauen Locken auf einigen Titelseiten zeigen durfte, ist nicht der Parvenü, als der er sich in der Öffentlichkeit geriert.“[1]
[1] „Ein Kunstfälscher, der für sich nie einer war, trifft auf einen Talkmaster, der keiner mehr ist.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Kunstfälscher
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kunstfälscher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKunstfälscher
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kunstfälscher
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kunstfälscher

Quellen:

  1. Der ist doch nicht echt!. Abgerufen am 27. August 2018.
  2. Kulturdoku: Harald Schmidt auf Leinwand. Abgerufen am 27. August 2018.