Kulturchristin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kulturchristin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kulturchristin

die Kulturchristinnen

Genitiv der Kulturchristin

der Kulturchristinnen

Dativ der Kulturchristin

den Kulturchristinnen

Akkusativ die Kulturchristin

die Kulturchristinnen

Worttrennung:
Kul·tur·chris·tin, Plural: Kul·tur·chris·tin·nen

Aussprache:
IPA: [kʊlˈtuːɐ̯kʁɪstɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] in der christlichen Kultur aufgewachsene weibliche Person

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kultur und Christin

Gegenwörter:
[1] Kulturjüdin, Kulturmuslimin

Männliche Wortformen:
[1] Kulturchrist

Oberbegriffe:
[1] Frau

Unterbegriffe:
[1] Kulturkatholikin, Kulturorthidoxin, Kulturprotestantin

Beispiele:
[1] Die meisten Europäerinnen sind Kulturchristinnen – egal ob gläubig oder religiös.
[1] „Manches, was aus der Sicht von Kulturchristinnen zu den Standard-Requisiten von Religion gehört, gibt es im Buddhismus nicht: Vor allem gibt es kein Pendant zum Bild von einem Vatergott, das die westliche Imagination bestimmt. Unter anderem aus diesem Grund hat man im 19. Jahrhundert den Buddhismus für eine Philosophie oder Weltanschauung gehalten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Zusatz Seite 5: Buddhismus: Weltanschauung oder Religion?. In: Heft 8: Buddhismus. JJJJ, abgerufen am 1. Dezember 2014 (HTML, Deutsch).Parameter „archiv-url“ darf ausschließlich mit dem Parameter „archiv-datum“ zusammen verwendet werden. (Hilfe)