Kultsprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kultsprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kultsprache die Kultsprachen
Genitiv der Kultsprache der Kultsprachen
Dativ der Kultsprache den Kultsprachen
Akkusativ die Kultsprache die Kultsprachen

Worttrennung:

Kult·spra·che, Plural: Kult·spra·chen

Aussprache:

IPA: [ˈkʊltˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kultsprache (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Sprache, die für kultische Zwecke verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kult und Sprache

Sinnverwandte Wörter:

[1] heilige Sprache, Ritualsprache, Sakralsprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Beispiele:

[1] „Danach fungierte es nur mehr als Sprache der Heiligen Schrift, als priesterliche Kultsprache und als Bildungssprache der jüdischen Elite. “[1]
[1] „Mit der Kultsprache verbunden ist eine besondere Funktion zum Schutz des Heiligen.“[2]
[1] „Gerade der Unterschied zwischen den hebräischen Namen in den Graffiti aus der Synagoge und den mehrheitlich deutschen Namen auf den Namenslisten der Archäologischen Zone zeigt, dass Hebräisch als Kultur- und Kultsprache verwendet wurde, parallel zur Verwendung von Latein in der christlichen Gesellschaft.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kultsprache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kultsprache

Quellen:

  1. Harald Haarmann: Kleines Lexikon der Sprachen. Von Albanisch bis Zulu. Beck, München 2001, Seite 162. ISBN 3-406-47558-2. Abkürzungen aufgelöst.
  2. http://www.alte-messe.de/03_latein.html
  3. Elisabeth Hollender: Die Sprachen der Kölner Juden im Mittelalter nach ihren schriftlichen Zeugnissen. In: Monika Grübel, Peter Honnen (Herausgeber): Jiddisch im Rheinland. Klartext, Essen 2013, ISBN 978-3-8375-0886-4, Seite 41-56, Zitat Seite 54.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kultursprache