Kriegskredit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kriegskredit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kriegskredit

die Kriegskredite

Genitiv des Kriegskredits
des Kriegskredites

der Kriegskredite

Dativ dem Kriegskredit
dem Kriegskredite

den Kriegskrediten

Akkusativ den Kriegskredit

die Kriegskredite

Worttrennung:

Kriegs·kre·dit, Plural: Kriegs·kre·di·te

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːkskʁeˌdiːt], [ˈkʁiːkskʁeˌdɪt]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:

[1] Kredit zur Finanzierung von Kriegskosten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Krieg und Kredit mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Kriegsanleihe

Oberbegriffe:

[1] Kredit

Beispiele:

[1] „Ebenso wichtig war, für die anstehenden Entscheidungen eine Mehrheit im Reichstag zu organisieren, vor allem für die Bewilligung von Kriegskrediten.“[1]
[1] „Als erster sozialdemokratischer Reichstagsabgeordneter stimmte am 2. Dezember 1914 Karl Liebknecht gegen die Kriegskredite. Am 24. März 1916 lehnten weitere 18 Abgeordnete die Kriegskredite ab und wurden daraufhin aus der SPD ausgeschlossen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kriegskredit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegskredit
[*] canoo.net „Kriegskredit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kriegskredit

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 63.
  2. Heinrich August Winkler: Auf ewig in Hitlers Schatten?.Über die Deutschen und ihre Geschichte. Verlag C. H. Beck, München 2007. ISBN 978-3406562143. Seite 58