Kriegsküche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kriegsküche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kriegsküche

die Kriegsküchen

Genitiv der Kriegsküche

der Kriegsküchen

Dativ der Kriegsküche

den Kriegsküchen

Akkusativ die Kriegsküche

die Kriegsküchen

Worttrennung:

Kriegs·kü·che, Plural: Kriegs·kü·chen

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːksˌkʏçə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kriegsküche (Info)

Bedeutungen:

[1] öffentliche Einrichtung im Krieg zur Versorgung der Bevölkerung mit Essen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Krieg und Küche sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Armenspeisung, Suppenküche, Volksküche

Beispiele:

[1] „Nun richtete der Stadtrat, da die Kapazität der in der Unterstadt gelegenen Einrichtung nicht mehr ausreichte, in anderen Außenbezirken der Stadt vier weitere öffentliche Kriegsküchen ein, und zwar möglichst in Gasthäusern und anderen großen Gebäuden.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kriegsküche
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsküche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKriegsküche

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 232.