Kreisfläche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kreisfläche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kreisfläche die Kreisflächen
Genitiv der Kreisfläche der Kreisflächen
Dativ der Kreisfläche den Kreisflächen
Akkusativ die Kreisfläche die Kreisflächen

Worttrennung:

Kreis·flä·che, Plural: Kreis·flä·chen

Aussprache:

IPA: [ˈkʁaɪ̯sˌflɛçə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kreisfläche (Info)
Reime: -aɪ̯sflɛçə

Bedeutungen:

[1] Menge aller Punkte, die von einem gegebenen Punkt in der gleichen Ebene einen gegebenen maximalen Abstand haben
[2] Territorium einer bundesdeutschen flächenhaften föderalen Verwaltungseinheit der untersten Ebene über jener der Gemeinden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kreis und Fläche

Beispiele:

[1] „Wir wenden nun zur Berechnung des Größenwerts H der Feldstärke den Integralsatz von STOKES auf eine Kreisfläche vom Radius ρ an, die mit dem Leiter konzentrisch ist und auf ihm senkrecht steht: […]“[1]
[2] „Für den Main-Tauber-Kreis wurden zwei Vogelschutzgebiete, die insgesamt zwei Prozent der Kreisfläche beanspruchen, gemeldet.“[2]
[2] „Auf einen Quadratkilometer Kreisfläche kamen dort im vergangenen 4,1 Einschläge - mehr als in allen anderen Kreisen und Städten, gab der Blitz-Informationsdienst in Karlsruhe bekannt.“[3]
[2] „Rund 31 % der Kreisfläche werden aufgrund der überwiegend mageren und sandigen Geestböden forstwirtschaftlich genutzt, vor allem für Kiefernwald.“[4]
[2] „Zu Beginn des Untersuchungszeitraums betrug die Kreisfläche 867 qkm.“[5]
[2] „Rheinland-Pfalz hat sehr kleine Landkreise, während in Brandenburg die Landkreise - gemessen an der Kreisfläche - sehr groß sind.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kreisfläche
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kreisfläche
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kreisfläche
[1] The Free Dictionary „Kreisfläche
[1] Duden online „Kreisfläche

Quellen:

  1. Wikibooks-Buch „Vektoranalysis: Teil IV“ (Stabilversion)
  2. Vogelschutzgebiete im Kreis ausgewiesen, Main-Post vom 24. Februar 2010, abgerufen am 23. Januar 2018
  3. Kreis Wesel ist die "Blitz-Hauptstadt" 2016. In: sueddeutsche.de. 13. Juli 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 24. Januar 2018).
  4. Michael Krohn: Der Landkreis Soltau-Fallingbostel im Spannungsfeld zwischen der Metropolregion Hamburg und der Region Hannover. diplom.de, 2000, Seite 3 (Zitiert nach Google Books)
  5. Wolfgang Gerß: Bevölkerungsentwicklung in Zeit und Raum. Springer, 2009, Seite 57 (Zitiert nach Google Books)
  6. Helmut Seitz: Das Urteil des Landesverfassungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern im Lichte sozialwissenschaftlicher Evidenz. In: Christiane Büchner, Jochen Franzke, Michael Nierhaus (Herausgeber): Verfassungsrechtliche Anforderungen an Kreisgebietsreformen. Universitätsverlag Potsdam, 2008, Seite 97 (Zitiert nach Google Books)