Korken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Korken (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Korken

die Korken

Genitiv des Korkens

der Korken

Dativ dem Korken

den Korken

Akkusativ den Korken

die Korken

[1] einige Korken von Champagnerflaschen

Worttrennung:
Kor·ken, Plural: Kor·ken

Aussprache:
IPA: [ˈkɔʁkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Korken (Info)
Reime: -ɔʁkn̩

Bedeutungen:
[1] Verschluss einer Flasche, der oftmals aus der Rinde der Korkeiche hergestellt ist

Herkunft:
seit dem 18. Jahrhundert bezeugt; Variante zu Kork[1]

Synonyme:
[1] Stoppel

Sinnverwandte Wörter:
[1] Stopfen

Gegenwörter:
[1] Schraubverschluss

Oberbegriffe:
[1] Verschluss

Unterbegriffe:
[1] Flaschenkorken, Glaskorken, Kronkorken, Kunststoffkorken, Naturkorken, PE-Korken, Plastikkorken, Sektkorken

Beispiele:
[1] Bessere Weine kommen in Flaschen und die werden mit einem Korken verschlossen.

Wortbildungen:
entkorken, Korkenzieher, korkig, verkorken, Korkengeld
Kronkorken, Kronenkorken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Korken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Korken
[1] canoonet „Korken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKorken
[1] The Free Dictionary „Korken
[1] Duden online „Korken
[1] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 126, Eintrag „Korken“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 529.