Konsommee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konsommee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Konsommee die Konsommees
Genitiv der Konsommee der Konsommees
Dativ der Konsommee den Konsommees
Akkusativ die Konsommee die Konsommees

Alternative Schreibweisen:

Consommé

Worttrennung:

Kon·som·mee, Plural: Kon·som·me·es

Aussprache:

IPA: [kõsɔˈmeː]
Hörbeispiele:
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] klare Suppe, meist Fleisch- oder Kraftbrühe

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch: consommé entlehnt; zu Partizip Perfekt von dem Verb consommer → fr „zu Ende führen, verbrauchen“ gebildet; aus lateinisch consummare → lavollenden“ oder comsumere → laverbrauchen[1][2]

Synonyme:

[1] Bouillon, klare Brühe, Kraftbrühe

Oberbegriffe:

[1] Brühe,Suppe

Beispiele:

[1] „Konsommee ist eine Rinderbrühe, in der noch einmal Hackfleisch, Eiweiß und Wurzelgemüse gekocht wurde.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Konsommee kochen/essen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Consommé
[1] Duden online „Konsommee
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Konsommee
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKonsommee
[*] canoo.net „Konsommee

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 277, Eintrag „Consommé“.
  2. Wahrig, Herkunftswörterbuch 5. Auflage. wissenmedia GmbH, Geschäftsbereich Verlag, Gütersloh/München 2009, ISBN 978-3-577-07585-5 , Seite 150, Eintrag „Consommé“.
  3. Wikipedia-Artikel „Brühe“ (Stabilversion)