Kondukt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kondukt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kondukt

die Kondukte

Genitiv des Kondukts
des Konduktes

der Kondukte

Dativ dem Kondukt

den Kondukten

Akkusativ den Kondukt

die Kondukte

Worttrennung:
Kon·dukt, Plural: Kon·duk·te

Aussprache:
IPA: [kɔnˈdʊkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kondukt (Info)
Reime: -ʊkt

Bedeutungen:
[1] feierliches Geleit des Sarges von der Aufbahrungshalle zur Grabstelle

Herkunft:
von lateinisch conductus → laGeleit, Schutz“, dies zu conducerezusammenführen[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Leichenzug, Trauerzug

Beispiele:
[1] „Nach der Aufbahrung setzte sich der Kondukt mit rund 150 großteils jungen Angehörigen und Freunden der beiden Verstorbenen in Richtung Stiftskirche in Bewegung.“[2]
[1] „Danach ging es im Kondukt zur Beisetzung auf dem Friedhof gleich nebenan.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kondukt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kondukt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKondukt
[*] canoonet „Kondukt

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 „Kondukt“
  2. Vorau: Gottesdienst für Opfer des Alko-Lenkers
  3. Asfa-Wossen Asserate: Deutsche Tugenden. Von Anmut bis Weltschmerz. München 2013, ISBN 978-3-406-64504-4, Seite 88.