Kondominium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kondominium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kondominium

die Kondominien

Genitiv des Kondominiums

der Kondominien

Dativ dem Kondominium

den Kondominien

Akkusativ das Kondominium

die Kondominien

Worttrennung:

Kon·do·mi·ni·um, Plural: Kon·do·mi·ni·en

Aussprache:

IPA: [kɔndoˈmiːni̯ʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kondominium (Info)
Reime: -iːni̯ʊm

Bedeutungen:

[1] Herrschaft mehrerer Staaten über dasselbe Gebiet
[2] Gebiet, das unter der Herrschaft mehrerer Staaten steht

Herkunft:

Ableitung mit dem Präfix kon- zu dem lateinischen Substantiv dominium = Herrschaft, Besitz[1]

Synonyme:

[1] Kondominat

Sinnverwandte Wörter:

[1] Koimperium

Beispiele:

[1] „Bei einem Kondominium teilen sich mehrere Staaten die territoriale Souveränität über ein ihnen gemeinsam gehörendes Gebiet. Das Gebiet selbst ist nicht Träger von Souveränität und damit auch nicht Völkerrechtssubjekt.“[2]
[2] „Erweiterungen der vier „alten“ Kondominien im Kesrouane Al Sahl, Almaya, Zopik und Bel Horizon schritten nur langsam oder gar nicht voran.“[3]
[2] „Dass die Preußen und Österreicher anschließend ganz Jütland einnehmen, ist in erster Linie eine Machtdemonstration, denn nach dem Wiener Frieden im selben Jahr ziehen sie sich wieder hinter die Grenzen Schleswigs zurück, das zunächst als österreichisch-preußisches Kondominium und ab 1865 unter preußischer Verwaltung weiterbesteht.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kondominium
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kondominium
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKondominium

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 742.
  2. Völkerrecht, Andreas von Arnauld. Abgerufen am 22. Oktober 2018.
  3. Die fragmentierte Stadt: Ursachen und Folgen bewachter Wohnkomplexe im Libanon Georg Glasze. Abgerufen am 22. Oktober 2018.
  4. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 34f. Norwegisches Original 2016.