Kommutativgesetz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommutativgesetz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Kommutativgesetz die Kommutativgesetze
Genitiv des Kommutativgesetzes der Kommutativgesetze
Dativ dem Kommutativgesetz
dem Kommutativgesetze
den Kommutativgesetzen
Akkusativ das Kommutativgesetz die Kommutativgesetze

Worttrennung:

Kom·mu·ta·tiv·ge·setz, Plural: Kom·mu·ta·tiv·ge·set·ze

Aussprache:

IPA: [kɔmutaˈtiːfɡəˌzɛt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kommutativgesetz (Info)

Bedeutungen:

[1] Mathematik: Gesetz über eine mathematische Struktur, das besagt, dass eine bestimmte Operation in dieser Struktur kommutativ ist

Abkürzungen:

[1] KG

Herkunft:

Kompositum aus kommutativ und Gesetz

Synonyme:

[1] Vertauschungsgesetz

Oberbegriffe:

[1] Gesetz, Rechenregel

Beispiele:

[1] Das Kommutativgesetz der Addition lässt sich mathematisch so beschreiben: a + b = b + a.
[1] Es gibt kein Kommutativgesetz der Potenz, denn die Potenz ist nicht kommutativ.
[1] Die beiden Kommutativgesetze gelten auch für den Körper der komplexen Zahlen.
[1] In einer Summe kann man Summanden vertauschen (Kommutativgesetz) und Klammern setzen oder weglassen (Assoziativgesetz), ohne dass sich der Wert des Terms ändert.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kommutativgesetz
[*] The Free Dictionary „Kommutativgesetz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kommutativgesetz
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kommutativgesetz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKommutativgesetz

Quellen:

  1. Thomas Jörgens et al.: Lambacher Schweizer – Mathematik für Gymnasien (für Schleswig-Holstein). 1. Auflage. Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-12-733961-1, Seite 71