Kolonialzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kolonialzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kolonialzeit

die Kolonialzeiten

Genitiv der Kolonialzeit

der Kolonialzeiten

Dativ der Kolonialzeit

den Kolonialzeiten

Akkusativ die Kolonialzeit

die Kolonialzeiten

Worttrennung:
Ko·lo·ni·al·zeit, Plural: Ko·lo·ni·al·zei·ten

Aussprache:
IPA: [koloˈni̯aːlˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Zeitraum, in dem ein Land über eine Kolonie/Kolonien verfügt

Herkunft:
Determinativkompositum aus kolonial und Zeit

Synonyme:
[1] Kolonialperiode

Beispiele:
[1] „Daneben lebte die deutsche Kolonialzeit in einer Vielzahl (auto-)biographischer, dokumentarischer sowie literarischer Schriften fort, welche die Vergangenheit verklärten und die kolonialen Akteure zu übermenschlichen Helden mythisierten.“[1]
[1] „Vor rund hundert Jahren, während und nach der deutschen Kolonialzeit, entwickelte sich im heutigen Papua-Neuguinea ein Deutsch, das sonst nirgends auf der Welt gesprochen wurde: das sogenannte Unserdeutsch.“[2]
[1] „Dennoch leidet der Kontinent weiterhin unter der Tatsache, dass wie in der Kolonialzeit Konzerne aus dem globalen Norden aufgrund internationaler Regularien große Wettbewerbsvorteile genießen.“[3]
[1] „Durch eine starke Betonung ökonomisch und politisch bedingter Gesichtspunkte ist in der Forschung über Afrika die kulturelle Dimension der Kolonialzeit relativ stark vernachlässigt worden.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kolonialzeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kolonialzeit
[*] canoonet „Kolonialzeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKolonialzeit
[1] The Free Dictionary „Kolonialzeit
[1] Duden online „Kolonialzeit

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 138.
  2. Joachim Mohr: „Du geht wo?“. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 8, 2016, Seite 51.
  3. Andreas Eckert: Mission der Gewalt. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 134-135, Zitat Seite 135.
  4. Albert Gouaffo: Wissens- und Kulturtransfer im kolonialen Kontext. Das Beispiel Kamerun - Deutschland (1884 - 1919). Königshausen & Neumann, Würzburg 2007, ISBN 978-3-8260-3754-2, Seite 13.