Kojotenfell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kojotenfell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kojotenfell

die Kojotenfelle

Genitiv des Kojotenfells
des Kojotenfelles

der Kojotenfelle

Dativ dem Kojotenfell

den Kojotenfellen

Akkusativ das Kojotenfell

die Kojotenfelle

[1] Kojotenfell

Alternative Schreibweisen:

Coyotenfell

Worttrennung:

Ko·jo·ten·fell, Plural: Ko·jo·ten·fel·le

Aussprache:

IPA: [koˈjoːtn̩ˌfɛl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (abgezogenes) Fell eines Kojoten

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Kojote und Fell sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Tierfell, Fell

Beispiele:

[1] „Beuys selber hätte sich wohl in einem Bildnis für die Nachwelt, wenn es schon ohne Hut, Weste oder Kojotenfell sein müsste, lieber als Hasen dargestellt gesehen.“[1]
[1] „Es gibt zum Beispiele Modelle aus Straußen- und Marabufedern oder aus Kojotenfell mit bestickten Intarsien.“[2]
[1] „Überraschend viele Gesichter sind in Kojotenfell eingepackt. Der Kojote ist ein wolfsähnliches Wesen, das sich gar nicht so sehr von dem Hund unterscheidet, den der Träger der Pelzkragenjacke gewöhnlich an der Leine mit sich führt.“[3]
[1] „Der andere Treiber, mit einem Kojotenfell bekleidet, musste ständig hinter der Herde hin und her laufen, um die Herde in die gewünschte Richtung zu treiben.“[4]
[1] „Die Designer schwelgen im Rausch der Ornamente. Mäntel schmücken sich mit Straußenfedern und Kojotenfell, Leder wird plissiert, und der hohe Fransenstiefel feiert ein Comeback.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Ingeborg Ruthe: Beuys als Nachbar von Verona Pooth. In: Berliner Zeitung Online. 17. April 2009, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 15. Februar 2012).
  2. Die Luxusmarke Gucci macht auf Hippie. In: Welt Online. 21. Februar 2008, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 15. Februar 2012).
  3. Tillmann Prüfer: Kojote auf dem Kopf. Tillmann Prüfer über Fellkapuzen. In: Zeit Online. 7. Februar 2011, ISSN 0044-2070 (URL).
  4. Karl Wilhelm Berger: Kanada - Westen mit Südalaska, Iwanowsky's Reisebuchverlag, 2009, Seite 447
  5. Mailand: Hippie-Glamour. In: Manager-Magazin.de. 22. Februar 2008, ISSN 0006-2375 (URL).