Kohlsprosse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kohlsprosse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kohlsprosse die Kohlsprossen
Genitiv der Kohlsprosse der Kohlsprossen
Dativ der Kohlsprosse den Kohlsprossen
Akkusativ die Kohlsprosse die Kohlsprossen
[1] eine einzelne Kohlsprosse

Anmerkung:

Die Bezeichung „Kohlsprossen“ gilt als spezifisch österreichischer Ausdruck der deutschen Sprache im Rahmen der Europäischen Union.[1]

Worttrennung:

Kohl·spros·se, Plural: Kohl·spros·sen

Aussprache:

IPA: [ˈkoːlˌʃpʀɔsə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] österreichisch, meist im Plural: Rosenkohl

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Kohl und Sprosse

Synonyme:

[1] Rosenkohlröschen, Brüsseler Kohl, Brüsseler Sprossen, Sprossenkohl; wissenschaftlich: Brassica oleracea var. gemmifera

Oberbegriffe:

[1] Kohlgemüse, Gemüse

Kurzformen:

[1] Sprosse

Beispiele:

[1] Die Kohlsprosse ist ein Gemüse aus der Pflanzenfamilie der Kreuzblütengewächse.
[1] Die Kohlsprossen sind in ihrer jetzigen Form eine eher junge Gemüseart.[2]
[1] Was wir als Kohlsprossen ernten, sind botanisch gesehen Knospen.[2]
[1] Einer der wichtigsten Schädlinge an Kohlgemüse ist die Kohlmottenschildlaus, auch „Weiße Fliege“ genannt, welche hauptsächlich im Spätsommer und Herbst an Kohlsprossen, aber auch an Karfiol, Kohlrabi und Kohl in Erscheinung tritt.[3]
[1] Damit der Rosenkohl, auch Brabanter Kohl , Brüsseler Sprosse oder Kohlsprosse genannt, sein nussartiges Aroma entwickeln kann, braucht er leichten Frost, dieser fördert die Umwandlung von Stärke in Zucker und macht den Kohl verdaulicher.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kohlsprosse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kohlsprosse
[*] canoo.net „Kohlsprosse
[1] The Free Dictionary „Kohlsprosse
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 368, Eintrag „Kohlsprosse“.
[1] Duden online „Kohlsprosse
[1] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4, Seite 211, Eintrag „Kohlsprosse“.

Quellen:

  1. Protokoll Nr. 10 über die Verwendung spezifisch österreichischer Ausdrücke der deutschen Sprache im Rahmen der europäischen Union. Bundeskanzleramt AT, 29. August 2017, abgerufen am 29. August 2017.
  2. 2,0 2,1 Kohlgemüse. Beetgeflüster: Magazin der österreichischen Gärtner, 5. Oktober 2015, Seite 29, abgerufen am 29. August 2017.
  3. „Weiße Fliegen“ laben sich an Kohlgemüse. Gemüsebaupraxis, 4. November 2016, Seite 13, abgerufen am 29. August 2017.
  4. Edith Gätjen: Das geniale Familien-Kochbuch. 2. Auflage. Georg Thieme Verlag, 20112, ISBN 9783830464877, Seite 193 (Das Leerzeichen nach dem Brabanter Kohl vor dem Beistrich ist auch in der Online-Darstellung zu sehen, zitiert nach Google Books).