Kohleabbau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kohleabbau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kohleabbau

Genitiv des Kohleabbaus
des Kohleabbaues

Dativ dem Kohleabbau

Akkusativ den Kohleabbau

Worttrennung:

Koh·le·ab·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkoːləˌʔapbaʊ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bergmännische Gewinnung von Kohle

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kohle und Abbau

Synonyme:

[1] Kohleförderung

Oberbegriffe:

[1] Bergbau

Unterbegriffe:

[1] Braunkohleabbau, Steinkohleabbau

Beispiele:

[1] „Der Kohleabbau wurde stillgelegt, die Gebäude verfielen, und in der Kolonialverwaltung saßen bald nur noch drei Mann.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kohleabbau
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kohleabbau
[*] canoonet „Kohleabbau
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kohleabbau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKohleabbau
[*] The Free Dictionary „Kohleabbau

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 31. Norwegisches Original 2016.