Klugscheißerin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klugscheißerin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Klugscheißerin

die Klugscheißerinnen

Genitiv der Klugscheißerin

der Klugscheißerinnen

Dativ der Klugscheißerin

den Klugscheißerinnen

Akkusativ die Klugscheißerin

die Klugscheißerinnen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Klugscheisserin

Worttrennung:

Klug·schei·ße·rin, Plural: Klug·schei·ße·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈkluːkʃaɪ̯səʀɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] abwertend: weibliche Person, die immer alles besser wissen will

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Klugscheißer mit dem Suffix (Derivatem) -in

Synonyme:

[1] Besserwisserin, Klugrednerin, Klugschwätzerin, Rechthaberin, Schlaubergerin

Männliche Wortformen:

[1] Klugscheißer

Beispiele:

[1] „In der slawischen, insbesondere in der tschechischen Literatur hat es noch keiner gewagt, die Großmütter so zu beschreiben, wie sie tatsächlich sind: unbeirrbare Moralpredigerinnen und Richterinnen zugleich, mit allen Salben durchgeriebene Intrigantinnen, alte Weiber, die das Familienleben zerstören oder vergewaltigen, die Enkelkinder zu glatten Konformisten erziehen, Klugscheißerinnen, die alles besser wissen, ständig einem ins Leben hineinquatschen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7

Quellen:

  1. Ota Filip: Großvater und die Kanone. Roman. S. Fischer, Frankfurt am Main 1981. ISBN 978-3100208071. Seite 12