Klavierspieler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klavierspieler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Klavierspieler

die Klavierspieler

Genitiv des Klavierspielers

der Klavierspieler

Dativ dem Klavierspieler

den Klavierspielern

Akkusativ den Klavierspieler

die Klavierspieler

[1] ein Klavierspieler

Worttrennung:
Kla·vier·spie·ler, Plural: Kla·vier·spie·ler

Aussprache:
IPA: [klaˈviːɐ̯ˌʃpiːlɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Klavierspieler (Österreich) (Info)
Reime: -iːɐ̯ʃpiːlɐ

Bedeutungen:
[1] jemand, der Klavier spielt

Herkunft:
[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Klavier und Spieler

Synonyme:
[1] Pianist

Weibliche Wortformen:
[1] Klavierspielerin

Oberbegriffe:
[1] Musiker

Beispiele:
[1] Der Klavierspieler wurde vom Publikum bejubelt.
[1] „Es wird viel getrunken, die Zigaretten mit dem bläulichen Rauch sind selbstgedreht, man tanzt und singt bis zum Tagesanbruch, und nicht selten löst ein Klavierspieler den Phonographen ab.“[1]
[1] „Der Klavierspieler hackte seine Fingerübungen im Tangotempo.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Klavierspieler“, Seite 620.
[1] Duden online „Klavierspieler
[1] Wikipedia-Artikel „Klavierspieler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klavierspieler
[1] canoonet „Klavierspieler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlavierspieler
[1] The Free Dictionary „Klavierspieler

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 19.
  2. Jens Rehn, Nachwort von Ursula März: Nichts in Sicht. Schöffling, Frankfurt/Main 2018, ISBN 978-3-89561-149-0, Seite 119.