Klatschbase

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klatschbase (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Klatschbase

die Klatschbasen

Genitiv der Klatschbase

der Klatschbasen

Dativ der Klatschbase

den Klatschbasen

Akkusativ die Klatschbase

die Klatschbasen

Worttrennung:
Klatsch·ba·se, Plural: Klatsch·ba·sen

Aussprache:
IPA: [ˈklat͡ʃˌbaːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: jemand, der gern Klatsch und Tratsch verbreitet

Herkunft:
Zusammensetzung (Determinativkompositum) aus Klatsch und Base

Synonyme:
[1] Klatschtante, Klatschweib, Plappertasche, Plaudertasche, Schwatzbase, Schwätzerin, Tratschtante

Beispiele:
[1] Wenn du das Neueste wissen willst, geh zu Frau Kaske. Sie ist die größte Klatschbase hier im Haus.
[1] „Auf unser Nachfragen wurde uns das Geheimnis erklärt: die Eingeborenen sind solche ausgemachten Klatschbasen, daß sie an keinem Haus vorbeigehen, ohne stehenzubleiben und ein Schwätzchen zu halten…“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klatschbase
[1] canoonet „Klatschbase
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlatschbase
[1] The Free Dictionary „Klatschbase
[1] Duden online „Klatschbase

Quellen:

  1. Mark Twain: Durch dick und dünn. Insel, Frankfurt/Main 1985, Seite 555. ISBN 3-485-32531-X. Das englische Original Roughing It ist 1872 zuerst erschienen.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Abklatsches