Klassentreffen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klassentreffen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Klassentreffen die Klassentreffen
Genitiv des Klassentreffens der Klassentreffen
Dativ dem Klassentreffen den Klassentreffen
Akkusativ das Klassentreffen die Klassentreffen

Worttrennung:

Klas·sen·tref·fen, Plural: Klas·sen·tref·fen

Aussprache:

IPA: [ˈklasn̩ˌtʁɛfn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Klassentreffen (Info)

Bedeutungen:

[1] Treffen ehemaliger Schüler, die in die gleiche Klasse gegangen sind

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Klasse und Treffen sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Treffen

Beispiele:

[1] „Zum Klassentreffen in Jever fuhr Mama alleine.“[1]
[1] „Klassentreffen sind Brutstätten gemischter Gefühle.“[2]
[1] „Später, auf einem der Klassentreffen, zwanzig Jahre danach, fragten wir einander, wie wir es geschafft hatten, in Chemie nicht durchzufallen.“[3]
[1] „Einige Wochen vor dem Klassentreffen war ich ähnlich unruhig auf dem Stuhl hin und her gerutscht.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Klassentreffen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klassentreffen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKlassentreffen
[1] The Free Dictionary „Klassentreffen
[1] Duden online „Klassentreffen

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 398.
  2. Nicole Heißmann: Die Formel für ein langes Leben. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 30–37, Zitat Seite 33.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 131.
  4. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 61.