Kipplüften

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kipplüften (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kipplüften

Genitiv des Kipplüftens

Dativ dem Kipplüften

Akkusativ das Kipplüften

Worttrennung:

Kipp·lüf·ten, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkɪpˌlʏftn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kipplüften (Info)

Bedeutungen:

[1] langsamer und mäßiger Luftaustausch für einen Raum durch ein gekipptes Fenster oder eine gekippte Balkontür

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs kipplüften

Synonyme:

[1] Kipplüftung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dauerkipplüften, Fensterlüften, Schlitzlüften

Gegenwörter:

Durchlüften, Stoßlüften

Oberbegriffe:

[1] Luft

Beispiele:

[1] „Auch hier gilt es, immer die Stoßlüftung anzuwenden, und Kipplüften besser zu unterlassen.“[1]
[1] „Beim Kipplüften erfolgt der Luftaustausch nur sehr langsam womit die Raumheizung genügend Zeit hat den Temperaturverlust auszugleichen.“[2]
[1] „Im Unterschied zum Kipplüften kühlen beim Stoßlüften die Wände, Boden, Decke und Möbel nicht aus.“[3]
[1] „Bitte vergessen Sie die Option der Kipplüftung, auch wenn es so schön einfach ist.“[4]
[1] „Aus den Zeiten schlecht gedämmter Gebäude hat sich die weit verbreitete Halbwahrheit zum Kipplüften gebildet.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

dauerhaftes Kipplüften

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKipplüften

Quellen:

  1. Richtiges Lüften in der Heizperiode www.wie-energiesparen.info, abgerufen am 6. November 2014
  2. Unterschied zwischen Stoß- und Kipplüften www.wohnung-lüften.de, abgerufen am 6. November 2014
  3. Richtiges Heizen und Belüften der Wohnung www.bmgev.de, abgerufen am 6. November 2014
  4. Richtig Lüften www.malerwerkstaetten-fuhrmann.de, abgerufen am 6. November 2014
  5. Leitartikel: Sinn und Unsinn zum Thema Wohnungsschimmel bauherrenhilfe.org, abgerufen am 6. November 2014