Kehlkopf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kehlkopf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kehlkopf die Kehlköpfe
Genitiv des Kehlkopfes
des Kehlkopfs
der Kehlköpfe
Dativ dem Kehlkopf
dem Kehlkopfe
den Kehlköpfen
Akkusativ den Kehlkopf die Kehlköpfe
[1] Kehlkopf (Larynx) in der Kehle (Diagramm)
[1] Kehlkopf

Worttrennung:

Kehl·kopf, Plural: Kehl·köp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈkeːlkɔp͡f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kehlkopf (Info)

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Organ im Hals, das am oberen Ende der Luftröhre sitzt und diese beim Schlucken verschließt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Kehle und dem Substantiv Kopf

Synonyme:

[1] fachsprachlich: Larynx

Oberbegriffe:

[1] Körperteil

Beispiele:

[1] Die Glottis (Stimmritze) als Teil des Kehlkopfes ist wichtig bei der Bildung von Lauten.
[1] „In zweiter Linie dient der Kehlkopf als Stimmorgan der Erzeugung von Tönen, der Phonation, und ist somit essentiell für die Produktion gesprochener Sprache.“[1]
[1] „Der Kehlkopf und die Stimmlippen sind sehr empfindlich und sollten daher – besonders von Menschen in Berufen, die auf eine funktionstüchtige, belastbare Stimme angewiesen sind – »gepflegt« werden.“[2]
[1] „Der Kehldeckel ist ein elastisches Knorpelplättchen, das sich an das Zungenbein und die Spannknorpel des Kehlkopfes (…) mittelst elastischer Bänder anheftet, welche ihm, wenn er sich selbst überlassen bleibt, eine solche Stellung zu der Zungenwurzel sichern, dass ihn ein Flüssigkeitsstrom in der Richtung vom Schlund zur Speiseröhre gegen den Kehlkopf umklappt.“[3]

Wortbildungen:

Kehlkopfentzündung, Kehlkopfkatarrh, Kehlkopfkrebs, Kehlkopflaut, Kehlkopfmikrophon, Kehlkopfpfeifen, Kehlkopfpolyp, Kehlkopfschnitt, Kehlkopfspiegel, Kehlkopfverschlusslaut

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kehlkopf
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kehlkopf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kehlkopf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kehlkopf
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kehlkopf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKehlkopf
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kehlkopf
[1] Duden online „Kehlkopf

Quellen:

  1. Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Kehlkopf“. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
  2. Barbara E. Meyer: Rhetorik für Lehrerinnen und Lehrer. Beltz Verlag, Weinheim/Basel 2014, ISBN 978-3-407-62877-0, Seite 75.
  3. Carl Ludwig: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Zweiter Band. Aufbau und Verfall der Säfte und Gewebe. Thierische Wärme, C. F. Winter’sche Verlagshandlung, Leipzig/Heidelberg 1856, Seite 391 (zitiert nach Deutsches Textarchiv, abgerufen am 7. Oktober 2021).