Kazike

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kazike (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kazike

die Kaziken

Genitiv des Kaziken

der Kaziken

Dativ dem Kaziken

den Kaziken

Akkusativ den Kaziken

die Kaziken

Worttrennung:

Ka·zi·ke, Plural: Ka·zi·ken

Aussprache:

IPA: [kaˈt͡siːkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kazike (Info)
Reime: -iːkə

Bedeutungen:

[1] Anführer einer Stammesgemeinde, Vorsteher eines Ortes bei den mittel- oder südamerikanischen Indianern (Indios)

Herkunft:

Das Wort ist dem spanischen cacique → es entlehnt.[1][2][3] Dieses wiederum entstammt der Taíno-Bezeichnung kassequa → tnqHäuptling‘,[4] einer Ableitung zum Verb kassiquan → tnqeinen Haushalt führen, Haus halten/haushalten‘.[5]

Oberbegriffe:

[1] Häuptling

Beispiele:

[1] „Wir brachten zweihundertzwanzig Skalpe heim, und man wählte mich auf dem Schlachtfeld zum Kaziken.[6]
[1] „Weil Norte Energia die Geschenke vor allem an die Dorfchefs, die Kaziken verteilte, gründeten immer mehr Parakanã neue Dörfer, deren Kaziken sie werden konnten.“[7]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kazike
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kazike
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kazike
[1] Duden online „Kazike
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kazike
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kazike“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kazike
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKazike

Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort »Kazike«.
  2. Wahrig Fremdwörterlexikon „Kazike“ auf wissen.de
  3. Duden online „Kazike
  4. Ute Schüren: Kazike. In: Friedrich Jaeger (Herausgeber): Enzyklopädie der Neuzeit. Band 6: Jenseits – Konvikt, J.B. Metzler, Stuttgart 2007, ISBN 3-476-01996-9, Seite 530.
  5. Patrick Dove: The Catastrophe of Modernity. Tragedy and the Nation in Latin American Literature. Bucknell University Press, Lewisburg 2004, ISBN 978-0-8387-5561-7, Seite 136 (Zitiert nach Google Books).
  6. Jan Graf Potocki; herausgegeben und mit einem Nachwort von Leszek Kukulski (Herausgeber): Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins/Buch 2000, Frankfurt am Main/Affoltern a. A. 2003 (Originaltitel: Manuscrit trouvé à Saragosse, übersetzt von Werner Creutziger aus dem Französischen), ISBN 3-86150-815-5, Seite 282–283 (Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847)).
  7. Christine Wollowski: Der Kampf um Amazonien. In: Cicero. Magazin für politische Kultur. Nummer 6, Juni 2019, ISSN 1613-4826, Seite 61.