Katechese

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katechese (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Katechese die Katechesen
Genitiv der Katechese der Katechesen
Dativ der Katechese den Katechesen
Akkusativ die Katechese die Katechesen

Worttrennung:

Ka·te·che·se, Plural: Ka·te·che·sen

Aussprache:

IPA: [katɛˈçeːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Katechese (Info)
Reime: -eːzə

Bedeutungen:

[1] Christentum: theoretische und praktische Einführung in den christlichen Glauben
[2] etwa in der deutschsprachigen Schweiz: der schulische Religionsunterricht

Herkunft:

[1] von kirchenlateinisch: catechesis = „religiöse Unterricht“ im 16. Jahrhundert entlehnt; aus griechisch: κατήχησις (katéchesis) = Unterricht; zum Verb: κατηχίζειν (katechizein) = unterrichten gebildet [1] [2][3]

Beispiele:

[1] Seit frühkirchlicher Zeit wird als Vorbereitung auf den Empfang eines Sakraments Katechese gehalten.
[1] „In entsprechender Weise wurden nun auch einzelne Berichte des Alten und Neuen Testaments in die Katechese einbezogen.“[4]

Wortbildungen:

katechetisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Katechese
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Katechese
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKatechese
[1,(2)] The Free Dictionary „Katechese

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 397, Eintrag „Katechismus“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 477, Eintrag „Katechismus“.
  3. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 704.
  4. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 37. ISBN 3-423-04271-0.