Karlsruhe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karlsruhe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Karlsruhe
Genitiv (des Karlsruhe)
(des Karlsruhes)

Karlsruhes
Dativ (dem) Karlsruhe
Akkusativ (das) Karlsruhe

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Karlsruhe“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Carlsruhe

Worttrennung:

Karls·ru·he, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkaʁlsˌʁuːə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Karlsruhe (Info)

Bedeutungen:

[1] Geografie: Stadt in Deutschland, in Baden-Württemberg
[2] Geografie: Landkreis Karlsruhe
[3] Sitz des Bundesverfassungsgerichtshofes und Synonym für diesen

Abkürzungen:

[1] KA

Herkunft:

In dem 1715 errichteten Lustschloss Carols-Ruhe wollte Markgraf Karl III. Wilhelm von Baden-Durlach angeblich Ruhe finden. Aus der umgebenden Hofsiedlung entwickelte sich die neue Residenzstadt von Baden. [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Ich bin nach Karlsruhe umgezogen.
[2] In Karlsruhe gibt es natürlich auch Wald.
[3] Karlsruhe wird das Gesetz noch überprüfen müssen, weil bereits Verfassungsklage eingereicht wurde.

Wortbildungen:

Karlsruher, Karlsruherin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Karlsruhe

Karlsruhe (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Karlsruhe
Genitiv Karlsruhe
Dativ Karlsruhe
Akkusativ Karlsruhe
Instrumental Karlsruhe
Lokativ Karlsruhe
Vokativ Karlsruhe

Worttrennung:

Karls·ruhe, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Baden-Württemberg; Karlsruhe

Oberbegriffe:

[1] miasto

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Karlsruhe
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 149.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Karlsruhe