Kardinalität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kardinalität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kardinalität

die Kardinalitäten

Genitiv der Kardinalität

der Kardinalitäten

Dativ der Kardinalität

den Kardinalitäten

Akkusativ die Kardinalität

die Kardinalitäten

Worttrennung:
Kar·di·na·li·tät, Plural: Kar·di·na·li·tä·ten

Aussprache:
IPA: [ˌkaʁdinaliˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:
[1] Mathematik: Anzahl der Elemente einer Menge; Mächtigkeit
[2] EDV, Datenbank: Mengenangabe zu Beziehungstypen

Herkunft:
Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv kardinal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Sinnverwandte Wörter:
[1] Mächtigkeit

Beispiele:
[1] „|M| = ∞. Es bezeichnet |M| die Mächtigkeit (Kardinalität) von M, doch ∞ ist keine Kardinalzahl.“[1]
[2] „Die Kardinalität einer Beziehung bezeichnet die Anzahl der Zeilen einer untergeordneten Tabelle, die sich auf eine einzelne Zeile einer übergeordneten Tabelle beziehen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kardinalität
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kardinalität“, im Korpus
[1] The Free Dictionary „Kardinalität

Quellen: