Kamelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kamelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kamelle

die Kamellen

Genitiv der Kamelle

der Kamellen

Dativ der Kamelle

den Kamellen

Akkusativ die Kamelle

die Kamellen

Worttrennung:

Ka·mel·le, Plural: Ka·mel·len

Aussprache:

IPA: [kaˈmɛlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kamelle (Info)
Reime: -ɛlə

Bedeutungen:

[1] regional, Rheinland: Süßigkeit, speziell: Karamelle beziehungsweise Karamellbonbon
[2] in der aus dem Niederdeutschen stammenden Fügung olle Kamellen steht Kamelle für das Heilkraut Kamille

Synonyme:

[1] Karamellbonbon

Oberbegriffe:

[1] Süßigkeit

Beispiele:

[1] Zu Karneval gibt es viele Kamellen.
[2] „Welch ein Glück für die Besucher der Fastnachtsumzüge, dass nur selten olle Kamellen geworfen werden – sowohl im niederdeutschen als auch im rheinischen, im wörtlichen und im übertragenen Sinn.“[1]

Redewendungen:

[2] olle Kamellen (Lautsprecherbild Audio (Info))

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kamelle
[1] Duden online „Kamelle
[*] canoonet „Kamelle
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKamelle

Quellen:

  1. Beantwortung einer Anfrage. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2017, Seite 109-110, Zitat Seite 110.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kamele, Kamellen, Kamille, Gamelle, Kapelle