Kakostomie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kakostomie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kakostomie

Genitiv der Kakostomie

Dativ der Kakostomie

Akkusativ die Kakostomie

Worttrennung:

Ka·ko·s·to·mie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kakostoˈmiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kakostomie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: übler Geruch aus dem Mund

Herkunft:

[1] von griechisch κακός (kakos) „schlecht“ und στόμα (stoma) „Mund, Öffnung“[1]

Beispiele:

[1] Kakostomie selbst ist nicht als Krankheitsbild einzustufen, sondern oft ein wichtiges erstes Indiz für eine Reihe möglicher Erkrankungen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kakostomie
[*] canoonet „Kakostomie
[1] Duden online „Kakostomie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Kakostomie“.