Kaisermühlen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kaisermühlen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Kaisermühlen
Genitiv (des Kaisermühlen)
(des Kaisermühlens)

Kaisermühlens
Dativ (dem) Kaisermühlen
Akkusativ (das) Kaisermühlen
[1] das Wappen Kaisermühlens

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Kaisermühlen“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Kai·ser·müh·len, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌkaɪ̯zɐˈmyːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kaisermühlen (Info)
Reime: -yːlən

Bedeutungen:

[1] ehemaliges Dorf, nunmehr Ortsteil des Wiener Gemeindebezirks Donaustadt

Oberbegriffe:

[1] Katastralgemeinde, Ortsteil

Holonyme:

[1] Donaustadt

Beispiele:

[1] Kaisermühlen ist seit 1850 Teil der Stadt Wien.

Wortbildungen:

Adjektiv: Kaisermühlner
Substantiv: KaisermühlnerKaisermühlnerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kaisermühlen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKaisermühlen