Kabod

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kabod (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, kein Plural[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kabod

Genitiv des Kabod
des Kabods

Dativ dem Kabod

Akkusativ den Kabod

Worttrennung:

Ka·bod, Genitiv: Ka·bods, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kaˈboːt], Genitiv: [kaˈboːt͡s]
Hörbeispiele:
Reime: -oːt

Bedeutungen:

[1] jüdische Tempeltheologie: die kultische Anwesenheit Gottes

Herkunft:

Entlehnung aus dem Hebräischen כָּבוֹד‎ (CHA: kāvōd)  ‚Ehre, Herrlichkeit‘, seinerseits ein Deverbativ von כָּבַד‎ (CHA: kāvad)  ‚ehren[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Epiphanie, Theophanie

Beispiele:

[1] „JHWH will einen Ort, wo er seinen Kabod unter dem Volk wohnen lassen kann, denn von dort strahlt der zurückgehaltene Segen aus.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 676

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 676
  2. Michael Schuft: Der Bau des Zweiten Tempels von Jerusalem bei Haggai. Untersuchung zum Zusammenhang Gott -Volk-Tempel, Grin Verlag, 2007. ISBN 9783638923491

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gebot