Kündigungsschutz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kündigungsschutz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kündigungsschutz

Genitiv des Kündigungsschutzes

Dativ dem Kündigungsschutz
dem Kündigungsschutze

Akkusativ den Kündigungsschutz

Worttrennung:

Kün·di·gungs·schutz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkʏndɪɡʊŋsˌʃʊt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kündigungsschutz (Info)

Bedeutungen:

[1] Recht: Gesamtheit gesetzlicher Regelungen, die vor ungerechtfertigten Kündigungen schützen sollen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kündigung und Schutz mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Schutzbestimmung

Beispiele:

[1] „Mitglieder des Betriebsrats oder anderer Arbeitnehmervertretungen genießen besonderen Kündigungsschutz gem. § 15 KSchG, nach dessen Abs. 1 die ordentliche Kündigung gegenüber diesem Personenkreis während der Amtszeit und bis zum Ablauf eines Jahres nach deren jeweiligem Ende unzulässig ist; …“[1]

Wortbildungen:

Kündigungsschutzabkommen, Kündigungsschutzbestimmung, Kündigungsschutzgesetz, Kündigungsschutzklage, Kündigungsschutzprozess, Kündigungsschutzrecht, Kündigungsschutzregelung, Kündigungsschutzverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kündigungsschutz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kündigungsschutz
[*] canoonet „Kündigungsschutz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKündigungsschutz
[1] The Free Dictionary „Kündigungsschutz
[1] Duden online „Kündigungsschutz
[1] wissen.de – Lexikon „Kündigungsschutz
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kündigungsschutz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kündigungsschutz

Quellen:

  1. Georg-R. Schulz, Stephan Jarvers, Alfred Gerauer: Kündigungsschutz im Arbeitsrecht von A–Z. Von Abfindung bis Zeugnis. 5. Auflage. Beck-Rechtsberater im dtv, 2016. ISBN 978-3406666476. (E-Book bei Google Books)