Kümmelgeruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kümmelgeruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kümmelgeruch

die Kümmelgerüche

Genitiv des Kümmelgeruches
des Kümmelgeruchs

der Kümmelgerüche

Dativ dem Kümmelgeruch
dem Kümmelgeruche

den Kümmelgerüchen

Akkusativ den Kümmelgeruch

die Kümmelgerüche

Worttrennung:
Küm·mel·ge·ruch, Plural: Küm·mel·ge·rü·che

Aussprache:
IPA: [ˈkʏml̩ɡəˌʁʊx], [ˈkʏml̩ɡəˌʁuːx]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Wahrnehmung von Geruch in der Luft oder an sich selbst, der von Kümmel stammt; explizite Zuordnung eines natürlichen Geruchsstoffes

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kümmel und Geruch

Sinnverwandte Wörter:
[1] Kümmelaroma, Kümmelduft, Kümmelgeschmack

Oberbegriffe:
[1] Geruch, Sinn

Beispiele:
[1] „Für die Rote Bete den Kümmel in einem Topf anrösten, bis sich ein intensiver Kümmelgeruch ausbreitet.“[1]
[1] „Diese StoffkKombination schafft auch den typischen Kümmelgeruch.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] der bittere, herbe, intensive, natürliche, starke, typische, würzige Kümmelgeruch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Kümmelgeruch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kümmel
[1] canoonet „Kümmelgeruch
[1] Duden online „Kümmelgeruch

Quellen:

  1. Zubereitung - Gebackenes Osterei www.lidl-genuss.de, abgerufen am 17. Februar 2014
  2. Kümmel kann viel mehr als würzen wien.orf.at, abgerufen am 17. Februar 2014