Königssohn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Königssohn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Königssohn

die Königssöhne

Genitiv des Königssohns
des Königssohnes

der Königssöhne

Dativ dem Königssohn
dem Königssohne

den Königssöhnen

Akkusativ den Königssohn

die Königssöhne

Worttrennung:

Kö·nigs·sohn, Plural: Kö·nigs·söh·ne

Aussprache:

IPA: [ˈkøːnɪçsˌzoːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sohn eines Königs

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven König und Sohn mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Prinz

Oberbegriffe:

[1] Sohn, Adeliger

Beispiele:

[1] In vielen Märchen kommt ein Königssohn vor.
[1] „Sie gingen aufs Forum, und Lucretia berichtete dem Volk von der Untat des Königssohnes.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Königssohn“, Seite 638.
[1] Duden online „Königssohn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Königssohn
[1] canoonet „Königssohn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKönigssohn

Quellen:

  1. Martin Jehne: Die Römische Republik. Von der Gründung bis Caesar. 2. Auflage. C.H. Beck, München 2008, ISBN 978-3406508622, Seite 12.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Königsthron