Köchin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Köchin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Köchin die Köchinnen
Genitiv der Köchin der Köchinnen
Dativ der Köchin den Köchinnen
Akkusativ die Köchin die Köchinnen
[1] Köchin bei der Arbeit

Worttrennung:

Kö·chin, Plural: Kö·chin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈkœçɪn]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] BerufGastronomie: weibliche Person, die berufsmäßig Speisen zubereitet
[2] im Zusammenhang mit einem Adjektiv: weibliche Person, die (mehr oder weniger gut) kochen kann

Herkunft:

Ableitung (Derivation) (Motion, Movierung) des Femininums aus der maskulinen Form Koch mit dem Suffix -in (und zusätzlichem Umlaut) als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Männliche Wortformen:

[1] Koch

Oberbegriffe:

[1] Handwerkerin, Lebensmittelverarbeiterin

Unterbegriffe:

[1] Chefköchin, Fernsehköchin, Haubenköchin, Hobbyköchin, Hotelköchin, Kantinenköchin, Profiköchin, Mietköchin, Schiffsköchin, Spitzenköchin, Sterneköchin
[1] Dessertköchin
[1] Gardemangerin, Küchenchefin, Küchenmeisteinr, Sous-Chefin, Saucierin
[2] Hobbyköchin

Beispiele:

[1] Die Neureichs haben sogar eine eigene Köchin.
[2] Meine Tante ist eine hervorragende Köchin.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] begeisterte Köchin, gute Köchin, leidenschaftliche Köchin, schlechte Köchin; weitere siehe Thesaurus:hervorragend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „KÖCHIN, f.“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Köchin
[1] canoo.net „Köchin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKöchin

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kochin, Köcher