Jugendkult

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jugendkult (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Jugendkult die Jugendkulte
Genitiv des Jugendkultes
des Jugendkults
der Jugendkulte
Dativ dem Jugendkult
dem Jugendkulte
den Jugendkulten
Akkusativ den Jugendkult die Jugendkulte

Worttrennung:

Ju·gend·kult, Plural: Ju·gend·kul·te

Aussprache:

IPA: [ˈjuːɡn̩tˌkʊlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Jugendkult (Info), Lautsprecherbild Jugendkult (Info)

Bedeutungen:

[1] kein Plural, abwertend: übertriebene Wertschätzung, Verklärung des Jungseins
[2] besonders von Jugendlichen getragene Strömung, Bewegung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Jugend und Kult

Sinnverwandte Wörter:

[1] Jugendwahn
[2] Jugendkultur

Oberbegriffe:

[1, 2] Kult

Beispiele:

[1] „Frauenzeitschriften huldigen nach wie vor dem Jugendkult – dabei ist ein Großteil ihrer Leserinnen älter als 40.“[1]
[2] „Vor diesem Hintergrund hatten es die im Westen entwickelten Jugendkulte der Popper und Punker nicht schwer, sich auch im sozialistischen Polen durchzusetzen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Jugendkult
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jugendkult
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Jugendkult
[1, 2] Duden online „Jugendkult

Quellen:

  1. Kerstin Meier: Jung, schön und reich. In: taz.de. 22. August 1998, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 31. Januar 2021).
  2. Bring sie um. In: Spiegel Online. Nummer 22/1984, 28. Mai 1984, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 31. Januar 2021).