Ja-Nein-Frage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ja-Nein-Frage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ja-Nein-Frage

die Ja-Nein-Fragen

Genitiv der Ja-Nein-Frage

der Ja-Nein-Fragen

Dativ der Ja-Nein-Frage

den Ja-Nein-Fragen

Akkusativ die Ja-Nein-Frage

die Ja-Nein-Fragen

Anmerkung:

Es lassen sich viele Varianten der Schriftform finden: ja/nein-Frage, Ja/Nein-Frage, Ja-nein-Frage, Ja-Nein-Frage.

Worttrennung:

Ja-Nein-Fra·ge, Plural: Ja-Nein-Fra·gen

Aussprache:

IPA: [jaːˈnaɪ̯nˌfʁaːɡə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: anderer Ausdruck für Entscheidungsfrage: Frage, auf die hin in der Antwort eine Entscheidung getroffen werden soll

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus ja, nein und Frage

Synonyme:

[1] Entscheidungsfrage, Satzfrage

Gegenwörter:

[1] Ergänzungsfrage

Oberbegriffe:

[1] Frage, Satzarten, direktiver Sprechakt, Sprechakt

Beispiele:

[1] "Kommst Du heute?" ist eine Ja-Nein-Frage; Antwortmöglichkeiten sind: "Ja", "Nein", "Vielleicht" und dergleichen.
[1] Die deutsche Sprache kennt die Antwortpartikeln ja. nein und doch; in der Einwort-Antwort auf die Ja-Nein-Frage werden allerdings auch Modalwörter, wie sicher ('jistě'), abtönungsähnliche Partikeln, wie allerdings ('ovšem') oder immerhin, sowie Satzadverbien […] verwendet.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Ja-Nein-Frage
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ja-Nein-Frage
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Ja/Nein-Frage“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Deutsche Grammatik, herausgegeben von Elke Hentschel

Quellen:

Ähnliche Wörter: