Isländer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isländer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Isländer

die Isländer

Genitiv des Isländers

der Isländer

Dativ dem Isländer

den Isländern

Akkusativ den Isländer

die Isländer

Worttrennung:

Is·län·der, Plural: Is·län·der

Aussprache:

IPA: [ˈiːsˌlɛndɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Isländer (Info)

Bedeutungen:

[1] Staatsbürger von Island

Herkunft:

Ableitung zu Island mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er (und zusätzlichem Umlaut)

Weibliche Wortformen:

Isländerin

Beispiele:

[1] „Die Isländer scheinen bei allem, was Hightech angeht, stets auf dem neuesten Stand zu sein.“[1]
[1] „Ist es da ein Wunder, dass jeder zweite Isländer an Elfen glaubt?“[2]
[1] „In dem Haus wohne noch ein Isländer, und die anderen Mieter seien Färinger.“[3]
[1] „Und einen Monat später, im Juni, kommen die Isländer zu einem weiteren Treffen zusammen, dessen Entscheidungen auf der gesamten Insel Gültigkeit haben: zum Althing - einem in Europa einzigartigen Plenum.“[4]

Wortbildungen:

Isländersaga

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIsländer

Quellen:

  1. Andrea Walter: Wo Elfen noch helfen. Warum man Island einfach lieben muss. Diederichs, München 2011, Seite 119. ISBN 978-3-424-35065-4.
  2. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 19.
  3. Huldar Breiðfjörð: Schafe im Schnee. Ein Färöer-Roman. Aufbau, Berlin 2013, ISBN 978-3-351-03534-1, Seite 15. Isländisches Original 2009.
  4. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 104.