Inzision

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inzision (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Inzision die Inzisionen
Genitiv der Inzision der Inzisionen
Dativ der Inzision den Inzisionen
Akkusativ die Inzision die Inzisionen

Worttrennung:

In·zi·si·on, Plural: In·zi·si·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɪnt͡siˈzi̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Inzision (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Medizin: das Durchtrennen von Haut und Weichgeweben bei operativen Eingriffen
[2] Völkerkunde: Einschnitt der Vorhaut des Penis
[3] Verslehre, besonders bei Pentametern: Einschnitt in den Versfuß oder den Takt, der durch eine Wortgrenze markiert ist
[4] Biologie: Einkerbung in der Gehäusewand eines fossilen Schneckenhauses

Herkunft:

von lateinisch incisio → la Ein-, Abschnitt entlehnt, das auf das Verb incidere → la zurückgeht (vergleiche inzidieren)[1]

Synonyme:

[3] Zäsur

Sinnverwandte Wörter:

[2] Beschneidung, Zirkumzision

Unterbegriffe:

[1] Keilinzision, Stichinzision

Beispiele:

[1] „Dr. Kellner machte die Inzision mit der nachtwandlerischen Sicherheit eines Billardmeisters.“[2]
[1] Bei ihrem Kaiserschnitt wurde der Bauchraum durch die Inzision nach Pfannenstiel geöffnet.
[2] „Bei den Sakai im östlichen Sumatra ist der Beschneidungstag ( Inzision ) der größte Festtag.“[3]
[3]
[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

 [1das Durchtrennen von Haut und Weichgewebe
 [2Einschnitt der Vorhaut des Penis
 [3Einschnitt in den Versfuß oder den Takt
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Inzision
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inzision
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Inzision
[1–3] Duden online „Inzision
[1, 2] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Inzision“ auf wissen.de
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Inzision“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Inzision
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Inzision
[1] DocCheck Flexikon „Inzision
[4] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Incision“ (dort auch „Inzision“)

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 651.
  2. Mario Puzo: Der Pate. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1990, ISBN 3-499-11442-9, Seite 282
  3. Adolf Ellegard Jensen: Beschneidung und Reifezeremonien bei Naturvölkern. Abgerufen am 8. Januar 2022.