Intersubjektivität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Intersubjektivität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Intersubjektivität

Genitiv der Intersubjektivität

Dativ der Intersubjektivität

Akkusativ die Intersubjektivität

Worttrennung:

In·ter·sub·jek·ti·vi·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌɪntɐzʊpjɛktiviˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] die Eigenschaft, intersubjektiv zu sein

Herkunft:

Ableitung des Substantivs von intersubjektiv mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Gegenwörter:

[1] Interobjektivität
[1] Subjektivität, Objektivität

Beispiele:

[1] „Der Begriff Intersubjektivität wird allerdings, wie auch die Begriffe Subjektivität und Objektivität, in vielen Theorien unterschiedlich verwendet und präzisiert.“[1]
[1] Intersubjektivität bedeutet, dass Sachverhalt nicht das Werturteil eines Einzelnen ist (Subjektivität), sondern für einen allgemeinen Beobachter gleichermaßen erkennbar ist, und dennoch keine allgemeine, unbestreitbare und formal beweisbare Aussage (Objektivität) ist.
[1] Die These, dass das Internet die Welt deutlich verändert hat, ist eine Intersubjektivität.
[1] „In einem damit wurde auffällig, daß die Intersubjektivität, die im Begriff der Geltung in Anspruch genommen war, ihrerseits der skeptischen Unterminierung ausgesetzt war.“[2]
[1] „Intersubjektivität ist der neue Schlüsselbegriff in der Psychoanalyse. Intersubjektivität, das bedeutet verknappt gesagt, dass der Mensch sich von Geburt an mit anderen Menschen verbunden fühlt und dass sich diese Verbundenheit in seiner psychischen Struktur niederschlägt. Niemand ist eine Insel. Innere und äußere Wirklichkeit sind eng miteinander verschränkt. Die Psyche selbst ist intersubjektiv verfasst.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Intersubjektivität
[1] Duden online „Intersubjektivität
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Intersubjektivität
[*] canoonet „Intersubjektivität

Quellen: