Insomnie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Insomnie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Insomnie

Genitiv der Insomnie

Dativ der Insomnie

Akkusativ die Insomnie

Worttrennung:
In·som·nie, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ɪnzɔmˈniː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Insomnie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:
[1] Medizin: Schlaflosigkeit, welche über einen längeren Zeitraum anhält

Herkunft:
von gleichedeutend lateinisch insomnia → la entlehnt,[1] zu in- → la = un-, nicht- (verneinendes Präfix) und somnus → la = Schlaf

Synonyme:
[1] Asomnie, Schlaflosigkeit

Gegenwörter:
[1] Hypersomnie

Oberbegriffe:
[1] Schlafstörung (Dyssomnie)

Unterbegriffe:
[1] Dysrhythmie; Einschlafstörung, Durchschlafstörung

Beispiele:
[1] „Wer an Insomnie leidet, hat Probleme mit dem Einschlafen, wacht nachts häufig auf und schläft insgesamt zu wenig.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] an Insomnie leiden

Wortbildungen:
Parasomnie (z. B. Somnabulismus)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Insomnie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Insomnie
[*] canoonet „Insomnie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInsomnie
[*] The Free Dictionary „Insomnie
[*] Duden online „Insomnie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Insomnie“
  2. spektrum.de Magazin: Insomnie: Schlaflosigkeit ist Ansichtssache. 5. Dezember 2017, abgerufen am 6. Juli 2018.