Ingenuität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingenuität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ingenuität

Genitiv der Ingenuität

Dativ der Ingenuität

Akkusativ die Ingenuität

Worttrennung:
In·ge·nu·i·tät, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˌɪnɡenuiˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:
[1] veraltet: Eigenschaft/Haltung/Handlungsweise, die in deutlichem Maße natürliches, ungekünsteltes (genuines) Verhalten zeigt
[2] historisch, Antike, Mittelalter: Stand einer in Freiheit geborenen Person

Herkunft:
von gleichbedeutend lateinisch ingenuitas → la entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Entspanntheit, Freimut, Natürlichkeit, Lässigkeit, Offenheit, Ungekünsteltheit, Ungezwungenheit, Unverbildetheit, Zwanglosigkeit

Gegenwörter:
[1] Unnatürlichkeit, Verkrampftheit

Beispiele:
[1] „Dank für’s kühne Beispiel! Wahrlich es gab eine Zeit, wo ich’s in aller Ingenuität auch gewagt hätte, so dionysisch wie Sie zu schreiben.“[2]
[2] „Eine lex Visellia (s. p. 594) bedrohte die Freigelassenen, welche sich die Ingenuität anmassten, mit Geldstrafe und Infamia.“ (1858)[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ingenuität
[*] canoonet „Ingenuität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ingenuität
[1, 2] Duden online „Ingenuität

Quellen: