Ilmenau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ilmenau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Ilmenau
Genitiv (des Ilmenau)
(des Ilmenaus)

Ilmenaus
Dativ (dem) Ilmenau
Akkusativ (das) Ilmenau
[1] Am Markt Ilmenau

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Ilmenau“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Il·me·nau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪlmənaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ilmenau (Info)

Bedeutungen:

[1] Stadt in Thüringen, Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Gemeinde, Siedlung, Ort, Ortschaft, Stadt, Kleinstadt

Beispiele:

[1] Ich bin in Ilmenau geboren.
[1] Ich habe in Ilmenau meinen Urlaub verbracht.
[1] Nach Ilmenau führen viele Wege.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Ilmenau anlangen, in Ilmenau arbeiten, in Ilmenau aufhalten, in Ilmenau aufwachsen, Ilmenau besuchen, durch Ilmenau fahren, über Ilmenau fahren, nach Ilmenau kommen, in Ilmenau leben, nach Ilmenau reisen, aus Ilmenau stammen, in Ilmenau verweilen, in Ilmenau wohnen, nach Ilmenau zurückkehren, aus Ilmenau sein, bei, in der Nähe von, vor/hinter Ilmenau liegen

Wortbildungen:

Ilmenauer, Ilmenauerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ilmenau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIlmenau
[1] Wikivoyage-Eintrag „Ilmenau
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Ilmenau“ (Wörterbuchnetz), „Ilmenau“ (Zeno.org)
[1] Lage Ilmenaus auf opentopomap.org (Mitte des Browserfensters)

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ilmenau

Genitiv der Ilmenau

Dativ der Ilmenau

Akkusativ die Ilmenau

[1] Am Ufer der Ilmenau

Worttrennung:

Il·me·nau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪlmənaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ilmenau (Info)

Bedeutungen:

[1] Fluss in Niedersachsen, Deutschland, linker Nebenfluss der Elbe

Synonyme:

[1] veraltet: Elmenau

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Fließgewässer, Gewässer
[1] Wasserweg

Beispiele:

[1] Auf 107 km überwindet die Ilmenau einen Höhenunterschied von 33 m.
[1] Wir überquerten die Ilmenau.
[1] Die Kinder versuchten, in der Ilmenau zu baden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Ilmenau mündet, in die Ilmenau mündet, die Ilmenau durchfließt, die Ilmenau führt Hochwasser/Niedrigwasser, das Wasser der Ilmenau ist eisig/kalt/warm und sauber/klar/schmutzig, die Ilmenau überqueren, an der Ilmenau sitzen, an der Ilmenau rasten, an der Ilmenau liegen, in der Ilmenau schwimmen

Wortbildungen:

[1] Ilmenaulauf, Ilmenaumündung, Ilmenauufer, Ilmenauwasser

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ilmenau (Fluss)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIlmenau
[1] Wikivoyage-Eintrag „Ilmenau
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Ilmenau“ (Wörterbuchnetz), „Ilmenau“ (Zeno.org)